Baustellenradios – Mit Musik geht alles besser

Der große Baustellenradio-Vergleich, lohnt sich ein Baustellenradio wirklich?

Mit Musik lässt sich viel besser arbeiten, das ist allseits bekannt. Die Umgebung auf der Baustelle, in der Werkstatt oder sogar im Garten ist aber nicht besonders geeignet für empfindliche elektronische Geräte. Nicht nur Staub und Spritzwasser gefährden die Lebenserwartung normaler Radios, in dieser rauen Umgebung müssen die Geräte auch robust sein.

Makita Akku-Baustellenradio 7,2-18 V, DMR108
Sehr beliebt bei den Kunden ist das Makita DMR 108*. Für dieses Gerät von Makita haben wir einen auführlichen Bericht erstellt.

Baustellenradios werden für den Einsatz auf Baustellen und in Werkstätten entwickelt. Ihre spezielle Konstruktion machen sie extrem widerstandsfähig und robust. Sie wurden so konzipiert, das Feuchtigkeit, Staub, Erschütterungen und Stöße ihnen nichts ausmachen. Sie sind den Belastungen in der rauen Umgebung gewachsen, in der normale Radios nicht lange überleben. Generell muss ein Baustellenradio also folgende Kriterien erfüllen:

• Gehäuse resistent gegen Schmutz und Staub
• Gehäuse resistent gegen Feuchtigkeit und Spritzwasser
• Stoßfestes Gehäusematerial
• Gehäuseschutz für Schläge
• Guter Klang, hohe Lautstärke
• Leicht zu transportieren
• Akku- und Netzbetrieb

Hier gleich zu einer Auswahl beliebter Baustellenradios*

Je nach Hersteller bieten die Baustellenradios auch noch viele zusätzliche Optionen an, die ihren Einsatz in der rauen Umgebung vereinfachen. Dazu gehören zum Beispiel separate Staufächer oder Ladegeräte für die austauschbaren Akkus der Hersteller.

Woran kann ein professionelles Baustellenradio erkannt werden?

Ein professionelles Baustellenradio kann an der robusten Konstruktion erkannt werden. Dabei fallen als erstes die Bügel oder Rahmen auf, die das Gerät vor Schlägen und herabfallenden Materialien schützen sollen. Diese können je nach Hersteller aus Kunststoff oder Metall bestehen. Auch die Tasten und Regler müssen vor Schmutz und Wasser geschützt sein. Wichtig ist dabei die IP-Schutzart, sie gibt unter anderem auch Auskunft über den Schutz gegen Spritzwasser und Staub.

Nicht so leicht zu erkennen ist der Schutz der Lautsprecher. Der Schutz der empfindlichen Membrane muss auch für den rauen Einsatz ausgelegt sein. Manche Hersteller schützen die Lautsprecher auch von außen mit Gittern, damit sie nicht beschädigt werden können.

Leicht zu erkennen sind die Handgriffe für den leichten Transport. Sie sollen den Einsatz an jedem Ort ermöglichen, zu dem auch der Akkubetrieb gehört, da nicht überall ein Netzbetrieb möglich ist.

Für wen eignet sich ein Baustellenradio?

Metabo 602106000 RC 14.4-18 Akku-Baustellenradio, Schwarz, Grün
Das Metabo RC 14,4-18V Baustellenradio* ist in unserer Bewertung durch die gute Bedienbarkeit aufgefallen.

Auch wenn der Name in erster Linie suggeriert, das die Baustellenradios nur für den Einsatz auf dem Bau konzipiert wurden, eignet sich die robuste Bauweise auch für viele andere Einsatzzwecke.

Werkstatt

In vielen Werkstätten sind die Arbeitsbedingungen ähnlich wie auf den Baustellen. Hier eignen sich die Baustellenradios besonders wegen dem Schutz gegen Staub und Spritzwasser. In Werkstätten werden oft Baustellenradios eingesetzt, da normale Radios hier keine lange Lebenserwartung haben.

Garten

Im Garten ist besonders der Schutz gegen Spritzwasser vorteilhaft, da die Baustellenradios so auch bei der Gartenarbeit und in der Nähe von Pools eingesetzt werden können. Der Akku-Betrieb erlaubt es die Radios bei allen Arbeiten im Garten einzusetzen, auch wenn es einmal feucht oder staubig wird.

Camping

Auch beim Zelten (mit Kindern) bieten die Baustellengeräte viele Vorteile. Die Ladefunktion für Handys und der Akkubetrieb sind hier besonders vorteilhaft. Mit den Tragegriffen können die kompakten Geräte auf jeden Ausflug mitgenommen werden und verzeihen auch mal einen heftigeren Schlag.

Baustellenradios können aufgrund ihrer robuste Bauart und dem Akkubetrieb fast überall benutzt werden. Sie eignen sich aber besonders für den Einsatz unter rauen Bedingungen, wo andere elektronische Unterhaltungsgeräte an ihre Grenzen stoßen.
Wie testen wir die Baustellenradios?
Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, auf welche Weise unsere Leser von den Tests am besten profitieren können. Deshalb stehen bei den Tests als erstes die Spezifikationen der Hersteller im Vordergrund. Mit diesen Angaben können wir schon genau erkennen, für welche Zielgruppe die Baustellenradios entwickelt wurden.

Die Kriterien für die Auswahl eines Baustellenradios

Sound

Viele Benutzer legen in erster Linie viel Wert auf einen guten Klang bei den Baustellenradios. Die Geräte müssen den alltäglichen Arbeitslärm übertönen und dabei noch gut klingen. Wird dies nicht gewährleistet, dann macht das beste Radio keinen Sinn. Nichts ist nerviger, als ein schlechter Klang bei der Arbeit.

Qualität

Die Qualität der Baustellenradios ist wohl für jeden Käufer sehr wichtig. An die Radios werden im täglichen Betrieb große Anforderungen gestellt, die Verarbeitung und das verwendete Material sind dann ausschlaggebend. Ein hoher Preis bedeutet nicht immer, das auch hochwertige Materialien bei der Herstellung verwendet wurden. Dies ist ein wichtiger Punkt bei unseren Tests.

Radio Optionen

Wir haben bei unserem Baustellenradio Test besonderen Wert auf die grundlegenden Funktionen der Bauradios gelegt. Mindestens 10 Speicher für Sender sollten sie haben, und wie das Makita Radio DAB und Bluetooth. Da dem Makita Baustellenradio Bluetooth fehlt, gehört es nicht zu den Favoriten in unserem Test, obwohl das Makita Radio Akkus der eigenen Marke aufladen kann. Wenn die Baustellenradios DAB anbieten, ist das in diesem Baustellenradio Test von großem Vorteil. Da aber nur wenigen Sender DAB anbieten, ist diese Funktion nicht ausschlaggebend.

Markenkompatibilität

Mit einigen Baustellenradios können im Netzbetrieb auch die Akkus der eignen Marke geladen werden. Dies kann von großem Vorteil sein, da dadurch eine konstante Arbeit mit den Akku-Werkzeugen gewährleistet werden kann. Akkuschrauber, Handkreissägen und Winkelschleifer können dann fast ohne Pause auf der Baustelle oder in der Werkstatt betrieben werden.

Ausstattung

Heutzutage werden an ein Baustellenradio viel mehr Anforderungen gestellt als nur einfach den Lieblingssender zu hören. So können zum Beispiel die Lieder von dem eigenen Smartphone übertragen werden. Die Hersteller bieten dafür verschiedene Lösungen an. Praktisch ist die Übertragung ohne Kabel, wie sie unter anderem mit Bluetooth möglich ist. Bietet der Hersteller keine kabellose Verbindung an, dann sollte ein sicheres Staufach für das Handy vorhanden sein. Die Hersteller bieten aber auch andere interessante Zusatzfunktionen an, die für viele Käufer von besonderem Interesse sein können.

Welche Bauradios testen wir?

Für den großen Baustellenradio-Test haben wir viele Bauradios getestet, zum Beispiel das Makita Baustellenradio. Das Makita DMR108 konnte aber nicht mit unserer Testsiegern mithalten. Zum einen fehlt dem Makita Radio Bluetooth und zum anderen stehen nicht genügend Benutzerkommentare zur Verfügung, um das Makita Baustellenradio eingehend bewerten zu können. Das gilt auch für das Metabo Baustellenradio, sowie für das Baustellenradio von Bosch*. Auffallend war bei der Vorauswahl, das dem kleineren Makita Radio Bluetooth fehlt, obwohl die Baustellenradios von Makita* sehr beliebt sind.

Der Praxis-Test

Wie bei allen Werkzeugen ist eine genaue Bewertung der Baustellenradios nur möglich, wenn sie auch über einen längeren Zeitraum unter realen Konditionen benutzt werden. Praktisch ist es natürlich für uns nicht möglich alle Baustellenradios über einen längeren Zeitraum unter normalen Bedingungen zu testen. Deswegen sammeln wir möglichst viele Bewertungen von Besitzern der jeweiligen Geräte und werten diese aus.

Wenn uns genügend Bewertungen vorliegen, dann erlaubt uns dies die Geräte genau einschätzen zu können. Ein bessere und genauere Beurteilung gibt es nicht. Interessierten Käufern gibt diese Bewertung eine sehr genaue Auskunft über die Qualität der Geräte.

Unsere beiden Testsieger:

Bei unseren Tests und den Kommentaren der Benutzer haben sich zwei Baustellenradios besonders ausgezeichnet. Die Vorteile der beiden Geräte sprechen zwei verschiedene Zielgruppen an, deswegen haben wir uns entschieden, in diesem Testvergleich zwei Radios zum Sieger zu küren.

Das Multitalent – Sangean U4 DBT*!

Bei unserem ersten Kontakt mit dem Gerät aus Taiwan waren wir zuerst sehr skeptisch. Normalerweise werden Baustellenradios von Herstellern von Elektrowerkzeugen angeboten, die sich genau mit den Anforderungen der Geräte in der Praxis auskennen. Sangean hat sich auf die Herstellung von Unterhaltungselektronik spezialisiert, die nur einen Teil der Anforderungen der Baustellenradios abdeckt.

Sangean U4DBT tragbares DAB+ Baustellenradio (UKW-Tuner, Bluetooth, NFC, AUX-In, spritzwasser/staubgeschütztes Gehäuse, Timer) rot/schwarz
Hier geht es zu unserem Multitalent*, den wir für die meisten Kunden rundum empfehlen! – In Sachen Schnittstellen hat dieses Gerät keine Schwächen.

Aber schon bei dem ersten Baustellenradio Test hat das Radio unsere Bedenken zunichte gemacht. Der Klang hat uns überzeugt, der mit dem integrierten Equalizer auch noch angepasst werden kann. Auch bei den Schnittstellen überzeugt das Gerät, es bietet nicht nur Bluetooth und NFC an, auch ein USB Anschluss zum Laden von Smartphones und eine AUX-Buchse ist vorhanden.

Der Schlagschutz des Sangean ist sicher nicht eine optische Augenweide, er schützt das Gerät aber effektiv vor Stößen und Stürzen auf allen Seiten. Die Bedienung ist leicht und die Schalter und die Drehregler lassen sich auch sehr gut mit Handschuhen bedienen. Die LED Anzeige lässt sich unter allen Lichtbedingungen sehr gut erkennen.

Der größte Nachteil des U4 kann auch ein Vorteil sein. Für den Akku-Betrieb können sechs kommerzielle UM-1 Batterien oder NiMH Akkus verwendet werden. Diese sind viel günstiger als die Akkus der Elektrowerkzeuge und garantieren doch einen Betrieb von maximal 36 Stunden. Die Akkus werden aber nur aufgeladen, wenn das Radio nicht benutzt wird!

Das kleine Gerät mit dem guten Sound hat uns durch seine Flexibilität überzeugt. Es eignet sich für jeden Einsatzzweck und kann einfach transportiert werden. Wenn die Möglichkeit zum Laden von Akkus für Elektrowerkzeuge nicht benötigt wird, ist das Sangean U4 DBT das ideale Baustellenradio!

Der robuste Begleiter – DeWalt DCR020*

Schon beim ersten Blick auf das DCR020 fällt das robuste Design des Radios auf. Hochwertige Materialen und ein wirklich durchdachtes Design machen das DeWalt Baustellenradio für Besitzer von anderen Akku-Geräten der Marke zum Spitzenreiter. Mit diesem Bauradio können alle Akkus der Marke von 10,8 bis 18Volt geladen werden.

DeWalt Akku- und Netz-Radio/ Baustellen-Radio (DAB(DAB(+)/FM Stereo/FM, für 10,8 - 18 V, 3.5 mm Aux Eingang zum Abspielen externer Geräte, robustes Gehäuse, 1.8 m Kabel), DCR020
Das DCR020 von DeWalt* ist unser Favorit in der Kategorie Robustheit. Viele durchdachte Features machen es zu einem guten Kandidaten, falls man auf die kabellose Schnittstelle verzichten kann.

Der Schlagschutz des DeWalt ist sehr effektiv und fügt sich angenehm in das gesamte Design des Gerätes ein. Der Sound ist sehr gut und die Bedienung ist einfach und gut durchdacht. Mit den hauseigenen Akkus bietet das Radio eine sehr lange Laufzeit, diese sind aber nicht im Kaufpreis enthalten.

Bei den Käuferbewertungen liegt das Radio von DeWalt* immer im Spitzenfeld. Im täglichen Einsatz hat sich das Baustellenradio als sehr robust erwiesen. Selbst wenn Schäden entstehen, können Kunden auf das bewährte Servicenetz von DeWalt zurückgreifen, das von den Benutzern immer als sehr gut bewertet wird.

Das einzige Manko des DCR020 ist die fehlende kabellose Schnittstelle. Dafür hat das Radio aber ein integriertes Staufach, das das Smartphone vor Staub und Schmutz bei der Übertragung der Musik effektiv schützt.

Die Professionalität der Produkte von DeWalt zeigt sich auch bei dem Gewicht des DCR020. Obwohl viel Wert auf gute und robuste Materialien bei der Entwicklung gelegt wurde, wiegt das DeWalt Baustellenradio nur 2,8 Kilogramm. Durch den guten Klang und das geringe Gewicht eignet sich das Bauradio für alle Einsatzorte, sogar für Wanderungen.

Was ist beim Kauf eines Baustellenradios zu beachten?

Alle Baustellenradios unterscheiden sich durch ihre technischen Spezifikationen oder wie die Entwickler sie auf den Einsatz in einer rauen Umgebung vorbereitet haben. Die einzelnen Merkmale können für den Käufer wichtig und sogar ausschlaggebend für den Kauf sein. Wir wollen Ihnen hier die wichtigsten Merkmale vorstellen.

• Schnittstellen

Die meisten Radios haben einen USB Anschluss, mit dem Smartphones oder andere Geräte geladen werden können. Der USB Anschluss kann aber auch für die Übertragung von Musik benutzt werden, wenn der Hersteller diese Option vorgesehen hat. Jedes Bauradio sollte diese Möglichkeit bieten, ansonsten können die Benutzer nur die lokalen Radiosender hören. Unser Testsieger, das Sangean U4 DBT, bietet dafür Bluetooth, NFC und eine AUX-Buchse an. Der große Vorteil von Bluetooth und NFC ist, das die Smartphones nicht auf oder in der Nähe des Radios liegen müssen. Sie können an einem sicheren Ort liegen oder sogar am Körper getragen werden. Das Baustellenradio von Bosch und Makita haben Bluetooth, haben es aber durch andere fehlende Optionen nicht an die Spitze in diesem Baustellenradio Test geschafft. Wenn keine kabellose Verbindung mit dem Bauradio angeboten wird, sollte auf jeden Fall ein Fach vorhanden sein, in dem das Handy sicher und staubgeschützt aufbewahrt werden kann.

• Design

Bauradios werden für den Einsatz unter rauen Bedingungen entwickelt, dementsprechend werden an das Design besondere Ansprüche gestellt. Zum einen ist das verwendete Material sehr wichtig, das nicht stoßempfindlich sein darf und einiges aushalten sollte. Die von uns getesteten Hersteller schützen die Radios mit Bügeln oder Rahmen aus verschiedenen Materialien.

Beim Design der Geräte muss aber auch der Schutz vor Staub und Spritzwasser bedacht werden. Bei normalen Radios ist es nicht nötig, das das Gehäuse hermetisch geschlossen ist, bei Baustellenradios ist dies aber erforderlich. Ein wichtiger Punkt sind die Schalter und die Bedienungselemente. Sie müssen geschützt werden, aber doch noch einfach und möglichst mit Handschuhen bedient werden können.

Die Anzeige sollte so groß sein, das sie noch von mehreren Metern aus leicht zu lesen ist und auch hell genug, damit sie im Freien gut lesbar ist. Die Bedienerfreundlichkeit der Baustellenradios ist auch sehr wichtig.

• Kompatibilität

Einige Hersteller bieten die Möglichkeit die Akkus der eigenen Marke mit den Baustellenradios aufzuladen. Dies ist sicher ein großer Vorteil, wenn schon Elektrowerkzeuge von dem gleichen Hersteller im Einsatz sind. Dann können die Akkus konstant geladen werden und garantieren einen konstanten Einsatz der Elektrowerkzeuge.

• Staufach

Ein Staufach für Smartphones ist sehr praktisch, aber auch absolut erforderlich, wenn das Baustellenradio keine Möglichkeit für die kabellose Übertragung von Musik bietet. Ein Staufach kann aber auch für Wertgegenstände oder kleine Werkzeuge benutzt werden.

• Sound

Der Klang und die Lautstärke bei den Baustellenradios ist ein wichtiges Auswahlkriterium. Das Radio muss auch bei voller Lautstärke einen guten Klang haben, damit es sich an die Lautstärke am Einsatzort anpassen kann. Das Sangean U4 DBT bietet dafür sogar einen integrierten Equalizer an, mit dem der Klang an die Vorlieben der Benutzer angepasst werden kann.

• Preis

Der Preis der Bauradios ist sicher ein ausschlaggebendes Auswahlkriterium. Bei unseren Tests ist aber in erster Linie der Gegenwert wichtig, die der Käufer für den Kaufpreis bekommt. Wenn ein Gerät sehr teuer ist, aber dafür allen Voraussetzungen entspricht und alle Qualitätsmerkmale übertroffen werden, dann ist es sicher sein Geld wert. Einige Bauradios haben es in unserer großen Bauradio Test nicht geschafft, weil ihr Preis-Leistungs-Verhältnis nicht unseren Ansprüchen entsprach. Dazu gehören die Bosch Baustellenradios und das Makita DMR108.

Welche Marken gibt es?

Makita

Das japanische Unternehmer ist eines der führenden Hersteller von Elektrowerkzeugen und bietet auch hochwertige Bauradios an. Kunden schätzen die Makita Baustellenradios wegen ihrer guten Qualität und dem guten Kundenservice.

DeWalt

Die DeWalt Bauradios fallen nicht nur durch ihre gelbe Farbe auf. Die Hausmarke von Black & Decker ist besonders bei professionellen Handwerkern beliebt. Die robusten Elektrogeräte der Marke haben sich schon seit Jahren im rauen Arbeitsalltag ausgezeichnet und da machen die DeWalt Baustellenradios keine Ausnahme.

Metabo

In Baden-Württemberg werden die Geräte von Metabo hergestellt, die robuste und moderne Elektrowerkzeuge entwickeln. Bei den Baustellenradios ist die Marke besonders wegen der langen Laufzeit der Akkus und dem guten Sound bekannt.

Bosch

Die Marke gehört in Deutschland zu den beliebtesten Herstellern von Elektrogeräten. Das auch aufgrund der guten Qualität der Elektrowerkzeuge und des Bosch Baustellenradios.

Sangean

Das taiwanische Unternehmen hat sich auf elektronische Unterhaltungsgeräte spezialisiert. In dem großen Angebot befinden sich auch vier Bauradios, die einen satten Sound bieten und viele Zusatzfunktionen.

Online Kaufen oder lieber den lokalen Baumarkt unterstützen?

Der Kauf eines Baustellenradios ist keine kleine Investition und viele Interessierte stellen sich die Frage, wo sie das Gerät ihrer Wahl kaufen sollen. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, der lokale Baumarkt und über das Internet.

Der lokale Baumarkt hat den Vorteil, das das gewünschte Gerät sofort mitgenommen werden kann, aber nur wenn es vorrätig ist. Die Baumärkte haben aber oft nicht die Möglichkeit ein große Auswahl an Geräten im Sortiment anzubieten. Deswegen müssen sich die Käufer auf die Auswahl im Baumarkt einschränken, in dem eventuell nicht das gewünschte Gerät angeboten wird.

Auch preislich sind die Käufer im Baumarkt meist benachteiligt, da die Kosten der Märkte auf die einzelnen Verkaufspreise umgesetzt werden müssen. Durch die Unkosten für Angestellte, für das Gebäude, die benötigte Energie und noch viele andere laufenden Kosten, kann der Preisunterschied sehr hoch sein. Händler im Internet haben diese hohen Kosten nicht und können unter Umständen auch sehr schnell liefern.

Ein anderer wichtiger Faktor ist die Garantie. Es kann immer einmal passieren, das bei den Geräten Probleme entstehen, die vom Hersteller in der Garantiezeit behoben werden müssen. In diesem Fall entstehen den Käufern im Baumarkt oder beim Kauf im Internet keine Vorteile. In beiden Fällen wird die Garantie direkt vom Hersteller übernommen, die für diesen Fall meistens Servicecenter in vielen Städten bereitstellen.

Grundsätzlich sind also Käufer im Internet im Vorteil, nicht nur durch den günstigeren Kaufpreis, es ist auch viel bequemer direkt von dem Sofa aus zu bestellen. Abgesehen davon entstehen auch keine Kosten für die Anfahrt zum Baumarkt.

Hier direkt zu einer Auswahl beliebter Baustellenradios*

Fazit

Das ideale Bauradio für alle Einsatzzwecke gibt es nicht. Die Gewinner unseres Tests decken aber die meisten Ansprüche hervorragend ab, das bestätigen nicht nur die Benutzerkommentare, sondern auch unsere eigenen Erfahrungen. Sie müssen sich nur noch entscheiden, worauf Sie mehr Wert legen, auf die vielen Schnittstellen des Sangean oder die Ladefunktion für die hauseigenen Akkus des robusten DeWalt. Einen exzellenten Klang und lange Laufzeiten bieten beide Geräte.

Beide Baustellenradios können beim Camping, im Garten, auf dem Bau und in jeder Werkstatt eingesetzt werden und lassen die Benutzer nur selten im Stich. Die Ansprüche der rauen Umgebungen wurden bei beiden Geräten hervorragend umgesetzt, so das sie ohne Bedenken auch unter den ungünstigsten Bedingungen viel Freude spenden werden.

Uns und die vielen Benutzern haben die beiden Geräte überzeugt und wir können sie ohne Bedenken empfehlen. Wir sind auf ihre Kommentare und Bewertungen gespannt, die sicher auch positiv ausfallen werden, davon sind wir überzeugt!